HOME
HC FIEMME
08/12/2018
3 : 6
GUEST
SV KALTERN
Das nächstes Heimspiel: SV Kaltern - HC Auer am Samstag, 15.12.2018 um 19.30 Uhr!!

Geschichte

Im Jahre 1962 wurde im Kalterer Sportverein die zweite Wintersportsektion gegründet, nämlich die Sektion Eishockey, die bereits damals ihre Tätigkeit aufnahm.

Die Gründungsmitglieder der ersten Stunde waren Raimund Ambach, Siegfried Großgasteiger,Helmuth Möltner, Hermann Morandell, Otto Morandell, Albert Pernstich, Toni Pernstich, Walter Pernstich, Valentin Pernthaler und Hermann Schullian.

Damals absolvierten die Spieler Ihre Trainingseinheiten soweit es die Witterung zuließ auf Natureis auf der Kalterer Höhe. Weiters wurde die Möglichkeit wahrgenommen auf Kunsteis in Bozen, Meran oder Gröden zu trainieren.
 

Im Jahre 1964 wurde kurzfristig in der Baugrube der ehemaligen Kellerei Morandell (heute Kellereigenossenschaft Baron Di Pauli) an der Bahnhofsstraße in Eisplatz hergestellt, der zum Eisstockschießen, Eislaufen und zum Eishockeyspielen benützt wurde. Später wurde auf dem Eisplatz beim Gasthof „Edelweiss“ in St. Nikolaus gespielt.

Geschichte und Erfolge

Der schnellste Mannschaftssport der Welt – Eishockey – hatte in Kaltern schon immer einen großen Stellenwert. Mit der Fertigstellung des eigenen schmucken Eisstadions (1994) in der Sportzone von Altenburg ist dieser noch einmal um ein Vielfaches gestiegen. Im Mittelpunkt steht dabei immer wieder die Jugend. An die hundert Kinder und Jugendliche jagen begeistert dem Puck hinterher, weitere besuchen alle Jahre die von der Sektion Eishockey veranstalteten Eislaufkurse. Sie sind die Garantie dafür, daß Eishockey in Kaltern weiter besteht.

Die großartigen Erfolge im Jugendbereich:

  • 1993/94 Landesmeister Unter 10
  • 1994/95 Landesmeister Unter 10
  • 1994/95 Vize-Landesmeister Unter 12
  • 1994/95 Bronze bei der Italienmeisterschaft Unter 12
  • 1995/96 4. Platz bei Landesmeisterschaftsfinale U10
  • 1996/97 Goldmedaille bei Trophäe Topolino Unter 12
  • 1996/97 Landesmeister Unter 12
  • 1996/97 Bronzemedaille bei Finale zur Italienmeisterschaft U12
  • 1997/98 Vizelandesmeister U10
  • 1997/98 Bronze bei Landesmeisterschaft U12
  • 1998/99 Aufstieg ins Achtelfinale zur Landesmeisterschaft
  • 1998/99 4. Platz bei Finale zur Italienmeisterschaft U14
  • 1999/00 Aufstieg ins Achtelfinale zur Landesmeisterschaft
  • 2007/2008 Italienmeister Unter 20 - II. Division
  • 2009/2010 Italienmeister Unter 20

....sind Beweis für eine ausgezeichnete Jugendarbeit der Sektion Eishockey.
Diese ausgezeichneten Plazierungen sind für die Sektion Eishockey weiterhin Ansporn gezielt auf unsere Jugend zu setzen.

 

Erfolge im Seniorbereich

Aber auch in den frühen Jahren fuhren die Kalterer Cracks große Erfolge ein:

  • 1965/66 - Landesligameister (erstmals in Südtirol ausgetragen)
  • 1980/81 - Serie-C-Meister

Nach diesen Erfolgen lag Kaltern im Eishockeyfieber. Bei den Heimspielen (damals noch in Auer) war fast das gesamte Dorf auf den Beinen. In der Folge spielte Kaltern vier Saisonen lang in der Serie B mit den traditionsreichen Mannschaften wie Cortina, Fassa, Auronzo, Cavalese,und Ritten. Jedesmal schafften die Kalterer den Play-off-Einzug. Der fehlende Nachwuchs Mitte der 80er Jahrer zwang die Kalterer ein wenig kürzer zu treten. Es folgten mittelmäßige Saisonen in den Serien B1 und B2.
Anfang der 90er Jahre kam der Umschwung. Die Jugendarbeit wurde forciert und in der Saison 1995/96 zeigten sich erstmals in der sogenannten Kampfmannschaft die Auswirkungen der vorbildlichen Jugendarbeit. Der Kader wurde mit elf Jugendspielern (16 und 17 Jahre alt) aus den eigenen Reihen aufgestockt und die Burschen machten ihre Sache hervorragend. Damals wurde der Einzug in die Endrunde nur knapp verfehlt. Weiterhin wurde alles unternommen um die Eigengewächse nach vorne zu bringen. Und mit mit dieser beständigen Arbeit konnten in den folgenden Saisonen Sehenswerte Plazierungen erreicht werden.

  • 1998/99 Bronze bei der Italienmeisterschaft der Serie B
  • 1999/00 Bronze bei der Italienmeisterschaft der Serie B
  • 2000/01 Italienmeister Serie B
  • 2001/02 Vize-Italienmeister Serie B
  • 2007/08 Italienmeister Serie A2

 

Die Sektionsleiter

Folgende Sektionsleiter haben in all den Jahren die Geschicke der Sektion Eishockey geleitet:

Raimund Ambach: 1962 bis 1966
Helmut Möltner: 1966 bis 1967
Erhard Pernstich: 1967 bis 1969
Vitalis Delago: 1969 bis 1971
Valentin Pernthaler: 1971 bis 1973
Emmerich Olivetto: 1973 bis 1976
Helmuth Christanell: 1976 bis 1981
Toni Pernstich: 1981 bis 1985
Georg Schöpfer: 1985 bis 1993
Klaus Mahlknecht: 1993 bis 1997
Max Lorefice: 1997 bis 2002
Klaus Mahlknecht: 2002 bis 2005
Günther Heidegger: 2005 bis 2009
Norbert Pichler: 2009 bis 2011
Günther Gallmetzer: 2011
Mathias Lobis: seit 2012