HOME
SV Kaltern
Heimspiel
:
GUEST
BIS BALD IN DER NEUEN SAISON!

U16 gewinnt den 18. int. Alander Cup 2018 in Füssen

U16 gewinnt den 18. Int. Alander Cup 2018 in Füssen

Am Donnerstag startete unsere U16 nach Füssen zum 18. Alander Cup 2018, welches zu einem der größten Nachwuchsturniere in Europa zählt. Bereits das zweite Jahr in Folge nahmen wir an diesem Turnier teil. Wir wussten, dass dieses Turnier ein sehr hohes Niveau hat. Mussten wir uns letztes Jahr im Finale gegen die Schweden geschlagen geben, so war die Mission dieses Jahr klar: Wir wollen Gold!

Hoch motiviert und gut gelaunt starteten wir am Donnerstagnachmittag nach Füssen. Coach Christian suchte noch Spieler, welche gut in unser Team passten und die Mannschaft verstärkten. Am Freitagmorgen kreuzten wir gegen die Serben die Schläger. Ein sehr körperbetontes Spiel konnten wir mit einem Unentschieden und einem knappen Sieg beenden (1:1 und 1:0). Es folgten noch viele spannende Spiele. Coach Christian motivierte die Jungs aufs äußerste und spielte wie auch im ersten Spiel, konstant mit 3 Linien durch. Wir ließen dem Gegner nicht mehr so viele Freiräume und den Junghechten gelang es, durch schnelle und kurze Pässe, immer wieder das Spiel an sich zu reißen. Am Samstagabend, nach Ende der ersten Spielphase, stand man auf dem guten 2. Platz in der Gruppe A und qualifizierte sich fürs Halbfinale. Trainer Christian schickte die Jungs mit klaren Worten zur Bettruhe. Am frühen Morgen erwartete uns die Mannschaft aus KH Medevesack Zagreb (CRO) auf dem Spielfeld. Diese Mannschaft beendete die erste Phase in der Gruppe B als Sieger. Die Mitgereisten Fans sahen ein sehr schnelles und hartes Spiel der Jungs. Ein 0 zu 1 Rückstand konnte am Ende in einen knappen 2:1 Sieg verwandelt werden. Die Freude war riesig und das Finale erreicht. Trainer Christian brauchte nicht viele Worte. Er besann die Jungs auf ihre Stärken und auf das Ziel was sie sich selbst gesetzt haben. Jeder musste jetzt an sich glauben und das was er kann auf dem Eis umsetzten. Jeder Pass muss sitzen, keine Alleingänge, schnelle Spielzüge … eine Mission … ein Team! Beflügelt durch diese Worte ging es um 14.00 Uhr ans Eingemachte. Unser Gegner: die Hockey Bears. Dieses Team wurde für dieses Turnier zusammengestellt und bestand aus Spielern der deutschen, tschechischen und slowakischen Nationalmannschaft und aus Spielern von Kaufbeuren. Wieder sahen wir ein sehr schnelles und faires Spiel. Was uns die Jungs auf dem Eis gezeigt haben war einfach nur erste Sahne. Viele Spieler wuchsen über sich hinaus und überraschten mit cleveren Spielzügen. Nach 40 Minuten zeigte die Stadionuhr  einen 3:3 Spielstand und der Sieger musste im Penaltyschießen ermittelt werden. Hier hatten unsere Spieler und unser Tormann die besseren Nerven und am Ende stand man als Sieger auf dem Eis. Was für ein Gefühl, was für eine Freude. Bravo Jungs, nach so einer Saison könnte der Abschluss nicht schöner sein. Ihr habt alles dafür gegeben und am Ende verdient gewonnen. Macht jetzt da weiter wo ihr in Füssen aufgehört habt!!! Ein großes Kompliment an jedem einzelnen in der Mannschaft für den unermüdlichen Einsatz und für das Vorbildhafte Benehmen.

Danke an Trainer Christian, der die Jungs super eingestellt hat und immer an sie geglaubt hat!!!